Hoch die Tassen! Die FSP bekommt ein neues Schulhaus!

Party in der FSP: BuffetWir haben was zu feiern – endlich können wir es auch nach außen verkünden: Unsere langjährige Suche nach einem nahe gelegenen Grundstück für die Errichtung eines neuen, modernen Schulhauses war von Erfolg gekrönt! Die Freie Schule Pankow hat im Sommer mit einem Kredit der GLS-Bank ein Baugrundstück in der Grabbeallee 66 erworben. Unser Grundstück ist fast 1.900m² groß. Geplant ist ein neues Schulhaus für 120 Schüler*innen.

Das geplante Schulhaus bietet eine Grundfläche von ca. 600m². Es wird ein für Schulzwecke ausgestattetes Kellergeschoss sowie ein Erd- und Obergeschoss mit Atrium haben. Auf dem Dach ist ein beheizbarer Sportplatz geplant, der auch anderen offenstehen wird – wir wollen wie auch jetzt ja keine abgeschottete Schule sein, sondern den direkten Kontakt und Austausch mit der Nachbarschaft suchen. Für die Finanzierung des Sportplatzes werden extra Gelder beantragt.

Unser BaugrundstückZur Elternversammlung am 9. September 2014 wurde der Grundstückskauf mit Sekt und einem Feuerwerk feierlich begangen. Der Bauantrag für das gesamte Bauvorhaben soll noch im Oktober abgegeben werden. Das Grundstück wurde bereits vermessen, Statiker, Zimmerleute und Schallschutzexperten feilen derzeit an dem abschließenden Bauentwurf.

Bei der Gestaltung der Freifläche sollen maßgeblich die Kinder und Jugendlichen unserer mitwirken: Im September wurde hierfür eine Schulhofplanungsgruppe gebildet, deren Arbeit von drei Team-Mitgliedern der Schule unterstützt wird.Ende Oktober, wenn die FSP offiziell der Besitzer der Grabbeallee 66 ist, wird dies durch die ganze Schule zusammen mit den Kindern und Jugendlichen feierlich begangen werden.

Auf dem Foto sehr ihr unser Baugrundstück – diese Lücke lässt uns träumen. Unsere neue Schule soll im Sommer 2016 bezugsfertig sein. Wir werden hier im Schulblog sicherlich immer mal wieder vom Fortgang der Bauarbeiten berichten.